große Feldküche Hf.13 mit Brateinrichtung

Feldküche HF13 auf dem Marsch
Große Feldküche Hf.13 der Wehrmacht

Die große Feldküche Hf.13 mit Brateinrichtung war die modernste, die bei der Wehrmacht eingesetzt wurde.

Das Fahrzeug besteht aus dem Hinterwagen, und dem Vorderwagen.

Der Hinterwagen beinhaltet den Speisenkessel mit ca 200 Litern Inhalt, sowie den Kaffeekessel (90 L Inhalt) und die Brateinrichtung (ca 60 L)

sowie die drei Feuerstellen, den Schornstein und Lagerraum.

In drei Lagerfächern ist Platz für zwei runde sowie zwei rechteckige Behälter für

Kaffee, Tee, Gewürz und Salz, eine Kaffeemühle, ein Fleischwolf und weiteres Zubehör sowie Brennholz.

Der Vorderwagen dient als Bocksitz für Fahrer und Feldkoch. In der Sitzkiste befinden sich Vorratssachen des Fahrzeugs, sowie Verpflegung in Dosen und Kisten.

An den Vorderwagen werden zwei Pferde angespannt, bei schwierigem Gelände auch vier Pferde mit loser Vorderbracke. Zum Fahrzeug gehören sechs Speisenträger, von denen im Regelfall aber nur vier auf dem Fahrzeug mitgeführt werden, zwei weitere befinden sich als Ersatz auf dem Verpflegungswagen.

 

Aus der großen Feldküche konnten mit vollem Kessel von 125 bis über 200 Mann verpflegt werden. Somit genügte eine große Felküche pro Grenadier Kompanie.

Rückansicht des Vorderwagens Fleischbrett abgeklappt
Rückansicht des Vorderwagens Fleischbrett eingeklappt
17.03.2013 - Einsatz vor der Flakhalle
Rückmarsch im Dreimannzug mit aufgessenem Bremser
Behälter für Kaffee und Gewürze
Dosenöffner
Wetzstahl Reichsheer 1937